Die via integralis wächst auch in Lettland

Juris Rubenis

Vorstellungsreferat von Juris Rubenis anlässlich des Jahrestreffens vom 7. bis 9. Februar 2020 in der Propstei Wislikofen

Als heute 58-jähriger evangelischer Theologe war ich 35 Jahre lang Gemeindepastor. Ich habe 1992 doktoriert und war über 20 Jahre als Dozent an der Universität in Lettland tätig. Verheiratet bin ich mit Inga Rubene, wir haben drei Kinder und aktuell sieben Enkelkinder.

1996 war ein Wendepunkt in meinem Leben, an dem ich begann, den Kontemplationsweg zu gehen. Bücher zu diesem Thema gab es damals nur wenige aus Deutschland oder den USA. Mir wurde immer wichtiger, Menschen zu treffen, die diese lebendigen Erfahrungen selber gemacht hatten.

Wo waren solche zu finden? – Dank Google kam ich aufs Lassalle Haus in der Schweiz. 2008 nahm ich dort an einem ersten Sesshin bei Marcel Steiner teil und bekam die Gewissheit: Das ist der richtige Platz für mich! So traf ich auch auf Bernhard und Hildegard und machte über sie die Erfahrung, dass genau die via integralis das bisher fehlende Element in meinem Leben gewesen war.

Jetzt gibt es die via integralis Lettland mit 17 KontemplationslehrerInnen der Lassalle- Kontemplationsschule seit 10 Jahren. Zwei Lehrerinnen sind Lehrbefugte der Stufe II. 2013 begann der erste Lehrgang, und der zweite Kurs auf Lettisch hat 2018 begonnen mit acht Männern und acht Frauen als Teilnehmenden. Das Schulungsprogramm wird von Indulis Paics und mir zusammengestellt. Ich selber bin anlässlich des Seminars über Buddhismus von Hildegard und Bernhard im Mai 2019 zum Lehrer der Stufe III ernannt worden.

Für mich hat die via intgralis eine existentielle Bedeutung. Ich danke Niklaus Brantschen, Pia Gyger, Hildegard Schmittfull und Bernhard Stappel für ihr Vertrauen in mich und die gemeinsame Arbeit, dank der die via integralis auch in Lettland Fuss fassen konnte. Meine Vision ist es, eine enge Beziehung zu Deutschland und zur Schweiz zu unterhalten mit einem regen Austausch. In Lettland ist das Interesse daran tief. Ich spüre die grosse Kraft der via integralis und bin froh, dass wir gemeinsam den Weg des spirituellen Wachstums gehen können.

Hier finden mittlerweile regelmässig Meditationsretreats statt:

Haus Elias

Leitung Juris Rubenis und Inga Rubene. Seit 2009 260 Retreats. Es handelt sich hier meist um dreitägige Retreats, es finden aber auch fünf- und siebentägige Retreats statt.

Gemeindezentrum der Luthergemeinde Riga

Leitung Indulis Paics, Dace Putnina, Inese und Ivo Strante. Abendmeditationen und eintägige Retreats.

Freizeithaus Villa Dole

Leitung Ilmars Latkovskis.

Raum der Stille in der Staatsbibliothek Lettlands

Leitung Ilmars Latkovskis.

Institut für Integrale Ausbildung in Riga

Leitung Indulis Paics, Inga Rubene und Juris Rubenis.