Was braucht die Welt heute? Spiritueller Weg und Weltoffenheit

Offenes Frühlingstreffen in St. Gallen

Beim ersten Lockdown im März 2020 hat sich das Netzwerk «Verbunden in der Stille» gebildet mit Meditierenden verschiedener Ausrichtung. In den täglichen Meditationszeiten morgens, mittags oder abends schliessen sich Menschen in der Stille zusammen und sitzen stellvertretend für die Anliegen in der Welt. An dieser Stelle danken wir allen, die mit uns meditieren, und all jenen, die mit ihren Impulsen zur Vielfalt dieses Angebots beitragen.

Wir wollen dieses Kraftfeld feiern und die Verbindung auch auf physische Art erfahrbar werden lassen. So laden wir ein zum Offenen Frühlingstreffen am 21. Mai 2022 in der ökumenischem Kirche Halden in St.Gallen. Begegnung, Kontemplation, Impulse, Austausch, indisches Essen sind Elemente des Tages zum Thema «Was braucht die Welt heute? Spiritueller Weg und Weltoffenheit».

Wir hoffen, dass wir das Treffen dieses Jahr wie geplant durchführen können und freuen uns auf das gemeinsame Meditieren, Kennenlernen, Begegnen und miteinander Unterwegs sein.

Für die St. Galler Vorbereitungsgruppe
Margrit Wenk-Schlegel, spirituelle Leitung

Laisser un commentaire